Praxis-Logo klein
Praxis-Logo klein

Stimme und Gesang

Pri­vat­prax­is für Logopädie — Stimm­bil­dung und Gesang­sun­ter­richt

Pri­vat­prax­is für Logopädie —
Stimm­bil­dung und Gesang­sun­ter­richt

Symbolbild Stimme und Gesang 2

Gesangsunterricht

Du woll­test schon immer sin­gen ler­nen. Dann gib der Sän­gerin oder dem Sänger in dir eine Chance. Lass uns gemein­sam ent­deck­en, was du mit dein­er Stimme alles aus­drück­en kannst. Dabei geht es nicht darum, einem bes­timmten Vor­bild hin­ter­her zu laufen, son­dern darum, zu ler­nen, das Poten­zial dein­er Stimme voll auszunutzen. Finde deinen per­sön­lichen Stil. Es ist egal wie alt oder jung du bist — der Weg zur eige­nen Stimme ist eine span­nende Reise. Um dich auf dein­er “Reise” zu begleit­en, biete ich dir pro­fes­sionellen, mod­er­nen Gesang­sun­ter­richt — egal, ob du Anfänger*in oder Fortgeschrittene*r bist. Die Stim­min­sel ist genau die richtige Anlauf­stelle in Würzburg für alle, die gerne sin­gen und mit jed­er Stunde etwas über sich und ihre Stimme dazuler­nen wollen. Egal ob du bish­er nur zu Hause für dich, im Chor oder in ein­er Ama­teur­band gesun­gen hast und natür­lich auch wenn du mit Musik dein  Geld ver­di­enst — hier bist du richtig!

Im klas­sis­chen Gesang ver­suchen viele Sänger*innen einem ganz bes­timmten (ger­ade anerkan­nten) ästhetis­chen Klang­bild zu entsprechen. In der Pop­musik passiert es dafür häu­fig, dass begin­nende Sänger*innen pro­bieren, ihr musikalis­ches Idol stimm­lich zu imi­tieren. Was mich an bei­dem schon immer gestört hat, ist die Tat­sache, dass bei­des wegführt vom per­sön­lichen Klangcharak­ter der einzel­nen Sän­gerin bzw. des einzel­nen Sängers. Wenn es jemand aber schafft, die eigene Stimme kom­plett aus sich selb­st her­aus zu entwick­eln, ohne einem bes­timmten Bild hin­ter­her zu laufen, dann sind wir oft erstaunt wie viel authen­tis­ch­er bei dieser Per­son die ganze Musik wirkt. 

Weit­er zu “Gesang­sun­ter­richt

Sängerin

Stimmbildung

In der Stimm­bil­dung geht es im Gegen­satz zum Gesang­sun­ter­richt nicht nur um die Singstimme, son­dern auch um die Sprech­stimme bzw. um die Weit­er­en­twick­lung der stimm­lichen Fähigkeit­en in allen Bere­ichen. Das Ziel ist es also, zu ler­nen, das eigene stimm­liche Poten­zial bess­er auszuschöpfen, bish­er ungenutzte Fer­tigkeit­en zu ent­deck­en und neue zu entwick­eln. Oft prof­i­tiert die Singstimme von Übun­gen in der Sprech­stimme und umge­dreht. Manche Schüler*innen find­en zum Beispiel in der Sprech­stimme leichter einen Zugang zu ein­er kraftvollen Brust­stimme, als in der Singstimme und kön­nen durch die neuen Erfahrun­gen anders mit ihrer Singstimme umge­hen. Den Schw­er­punkt des Unter­richts kön­nen wir gemein­sam set­zen und je nach Bedarf auch mit der Zeit anpassen. 

Wenn man die eigene Stimme weit­er­en­twick­eln möchte, stößt man manch­mal an kör­per­liche Gren­zen, die es bish­er ver­hin­dern, das gesamte stimm­liche Poten­zial zu nutzen. Das kön­nen zu hohe Span­nun­gen in der Schul­ter-Nack­en-Musku­latur, Ein­schränkun­gen in der Beweglichkeit des Brustko­rbs oder auch der Zun­gen- und Kiefer­musku­latur sein. Daher inte­griere ich sehr gerne Vorge­hensweisen aus kör­perther­a­peutis­chen und bewe­gungspäd­a­gogis­chen Meth­o­d­en in den Unter­richt. In vie­len Fällen kann man damit Verän­derun­gen erre­ichen, die man auf anderem Wege erst viel später oder gar nicht erre­icht hätte.

Lerne deine Zuhör­er mit dein­er Stimme zu begeis­tern und deinem Auftritt Leben zu ver­lei­hen. Genau­so wie im Gesang­sun­ter­richt, zeigt sich in der Stimm­bil­dung das enorme Entwick­lungsver­mö­gen unser­er Stimme. Um das Beste aus dein­er Stimme her­auszu­holen, bauen wir einen für dich indi­vidu­ell passenden Mix aus faszinieren­den Stim­mübun­gen, sen­si­bler und span­nen­der Kör­per­ar­beit aus der Feldenkrais-Meth­ode und inno­v­a­tiv­en Übun­gen aus der Kör­per­or­i­en­tierten Stimm­bil­dung nach Franziskus Rohmert. Zeig der Welt, was in dir steckt!

Weit­er zu “Stimm­bil­dung

Sprechtraining

Ken­nen Sie das? Sie hal­ten einen Vor­trag und haben das Gefühl, dass Ihnen kein­er so richtig zuhört. Vielle­icht hören Ihnen die Leute auch zu, aber Sie bekom­men immer wieder neg­a­tive Rück­mel­dun­gen oder haben selb­st das Gefühl, dass Sie mit etwas Train­ing noch deut­lich bess­er wirken kön­nten, als Sie es bish­er tun. 

Es gibt viele kleine Kniffe, mit denen man das eigene Sprechen für die Zuhör­er — auch unab­hängig vom Inhalt — deut­lich inter­es­san­ter gestal­ten kann. Je nach Sit­u­a­tion kann das Sprechen auch einen großen Teil dazu beitra­gen, von anderen als sou­verän, glaub­würdig oder attrak­tiv wahrgenom­men zu wer­den. 

Was möcht­en Sie an Ihrem Sprechen noch verbessern? Ist es das Sprechtem­po, die Artiku­la­tion, die Mod­u­la­tion oder vielle­icht die Laut­stärke? Lassen Sie uns gerne in einem kurzen Tele­fonat darüber reden, was ich Ihnen in Bezug auf Ihr Anliegen anbi­eten kann.

Weit­er zu “Sprech­train­ing

Berufssprecher